Britta Strohschen

shapeimage_4-12

Britta Strohschen

Britta Strohschen ist promovierte Biologin. Nach Abschluss ihres Studiums an der Fotoakademie Köln wurden ihre Fotografien in verschiedenen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen, u.a. in
der Düsseldorfer Galerie fiftyfifty gezeigt. Sie ist Autorin der Fotokunstbücher „ALARM – Adrenalin und Seele“, „Samba Brazil Love“ und „Gen 1:26“.

Fotojournalismus/ Künstlerische Fotografie

www.fiftyfifty-galerie.de/galerie/
www.galerie-lausberg.com

Einzelausstellungen u.a.:
Adrenalin und Seele, onomato künstlerverein – das Fenster, Düsseldorf,
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem
Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, 24. April – 3. Mai 2015
Samba Brazil Love, Galerie Bernd A. Lausberg, Düsseldorf, 27. Nov. 2014
Gen 1:26, Galerie fiftyfifty, Düsseldorf, 27. Sep. – 30. Nov. 2013

Gemeinschaftsausstellungen u.a.:
E.ON, KUNST FÜR OBDACH, Düsseldorf, 3. Nov. – 16. Dez. 2015
ART.FAIR KÖLN, Galerie Bernd A. Lausberg, 24.-27. Oktober 2014
Benefizausstellung, Galerie fiftyfifty, Düsseldorf, 31. Aug. – 26. Sep. 2013
anima l, Benefizausstellung, Galerie fiftyfifty, Düsseldorf , 18. Nov. 2011 – Jan. 2012

Bücher, u.a.:
ALARM- Adrenalin und Seele, IECP Verlag, Rösrath, ab Ende April 2016
Samba Brazil Love, Kehrer Verlag, Heidelberg, 2014
Gen 1:26, Asphalt Verlag, Düsseldorf: fiftyfifty edition, 2013

Thema:

Projekt 2016:
„Terrorgewalt, Flüchtlingsströme, Notfälle, (Natur-) Katastrophen, Epidemien, – die Feuerwehren und Rettungskräfte sind in unserer Gesellschaft so vielschichtig gefordert wie selten. Mein kürzlich erschienenes Buch – ALARM- Adrenalin und Seele – ist allen Feuerwehren und Hilfsorganisationen gewidmet, die tagtäglich als Retter, professionell wie freiwillig, Unglaubliches für unsere Gesellschaft leisten. Mit meinen Bildern möchte ich den Betrachter einladen, noch einmal genau hinzusehen mit Reflexion über das, was uns so selbstverständlich erscheint. Mein herzlicher Dank gilt der Berufsfeuerwehr Köln, die ich drei Jahre fotografisch begleiten durfte. Sie steht in meinem Buch exemplarisch für alle Rettungskräfte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen.“ Im Rahmen der Ausstellung RheineTräume zeige ich eine Auswahl von Bildern, die ich in den vergangenen Jahren bei unterschiedlichen Rettungseinheiten im Rheinland, insbesondere ehrenamtlichen, fotografiert habe.



Die Kommentare wurden geschlossen