Jennifer Zumbusch

JZumbusch

Jennifer Zumbusch

geb. am 22.06.1985 in Bonn

Nach ihrer Ausbildung bei Dipl. Des. Dirk Krüll in Düsseldorf arbeitet Jennifer Zumbusch als freie Fotojournalistin für Portrait-, Theater- und Reportagefotografie in Bonn. Neben den Auftragsarbeiten für Magazine, Museen und Theatern beschäftigt sich Jennifer Zumbusch mit freien Projekten, wie „Portraits der Ermekeilkaserne“ – ein großformatiges Ausstellungsprojekt am ehemalige deutschen Verteidigungminsisterium in Bonn. Ausserdem engagiert sie sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe und entdeckt mit jungen Flüchlingen ihre neue Heimat.
Projekt 2016:  „Her(h)ein!“
Aus dem Verbandsprojekt „Ein Tag Flüchtling in…“ ist ein Langzeitprojekt entstanden in dem Jennifer Zumbusch seit September 2015 eine junge irkaische Familie beim Ankommen in der neuen Heimat im Rheinland und im Münsterland begeleitet. Immerwieder wird sie herzlich mit der Kamera herein gebeten um die ständigen räumlichen und persönlichen Veränderungen der Familie zu dokumentieren. Dabei begeleitet sie die Familie von der Notunterkunft in Bonn bis hin in ihre Wohung in der zugeteilten Gemeinde Rietberg.
Ergänzt wird das Projekt mit Bildern des Vaters der Familie, der selber als Fotograf im Irak arbeitete.

Die Kommentare wurden geschlossen